Verbundweiterbildung Allgemeinmedizin Ostholstein

Die Tätigkeit als Allgemeinärztin oder Allgemeinarzt ist eine anspruchsvolle und spannende Tätigkeit. Schon jetzt werden in Kliniken und in der Niederlassung dringend Allgemeinärzte gesucht. Um insbesondere junge Ärztinnen und Ärzte für diesen Weg zu begeistern, haben die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) und die Sana Kliniken Ostholstein GmbH unter Beteiligung der Ärztekammer Schleswig-Holstein (ÄKSH) gemeinsam die Verbundweiterbildung Allgemeinmedizin Ostholstein entwickelt.

Gemeinsames Ziel ist es, angehenden Allgemeinmedizinerinnen und -medizinern eine strukturierte und abgestimmte Weiterbildung in Klinik und Praxis anzubieten. Im Abschluss an die stationäre Weiterbildungszeit bei den Sana Kliniken Ostholstein koordiniert die KVSH die Weitervermittlung an ausbildende Praxen in der Region. Nach Abschluss der Weiterbildung werden die Fachärztinnen und Fachärzte für Allgemeinmedizin bei der Niederlassung in Schleswig-Holstein unterstützt. Fragen zum Ablauf der Weiterbildung und der Facharzt-Prüfung beantworten gerne die Mitarbeiter der ÄKSH.

Vorteile der Verbundweiterbildung

Die gesamte 5-jährige Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin läuft strukturiert ab: Zeiträume, Inhalte, Ansprechpartner und die Abstimmung mit dem ambulanten Bereich sind von Beginn an bekannt.

Die Assistentinnen und Assistenten für die Weiterbildung zur Fachärztin/zum Facharzt für Allgemeinmedizin können sich damit voll auf die Weiterbildungs­inhalte konzentrieren und brauchen sich um organisatorische Dinge keine Sorgen zu machen.

Die Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten, die ihm Rahmen der Weiterbildung erworben werden, sind anhand des Logbuches für Allgemeinmedizin der Ärztekammer Schleswig-Holstein transparent und nachvollziehbar.

Die Sana Kliniken Ostholstein bieten einen festen Weiterbildungsplan, der gleichzeitig Freiraum für individuelle Wünsche lässt (z. B. Pädiatrie, Chirurgie oder Gynäkologie, siehe Abbildung Rotationsplan).
 

Rotations- und Ausbildungsplan Allgemeinmedizin Sana-Kliniken Ostholstein

(Abbildung vergrößern)

Durch die engen Kooperationen mit niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in der Region lernen die Weiterbildungsassistentinnen und -assistenten mögliche Praxen für ihre ambulante Weiterbildung schon früh kennen. Bei Interesse besteht die Möglichkeit, an gemeinsamen Versorgungskonzepten (z. B. Behandlungspfade) mitzuarbeiten.

Arbeitsvertragspartner sind für den stationären Weiterbildungsteil die Sana Kliniken Ostholstein und für den vertragsärztlichen Teil die Praxisinhaber der jeweiligen Niederlassung.

Die Suche nach einer geeigneten Stelle kann auf Wunsch auch durch das Ärztenetz Eutin-Malente begleitet werden (siehe unten).

Die finanzielle Förderung von KVSH und Krankenkassen ermöglicht eine durchgängige Vergütung auf Klinikniveau auch im ambulanten Bereich.

Ausführliche Informationen zu den Sana Kliniken Ostholstein erhalten Sie auf der Website unter www.sana-oh.de. Zum Download steht ein Flyer bereit.

Kompetente Partner: Kassenärztliche Vereinigung und Ärztekammer Schleswig-Holstein

ÄKSH und KVSH stehen den Ärztinnen und Ärzten während der gesamten Weiterbildungszeit als Ansprechpartner zur Seite. Bereits während der stationären Weiterbildung beginnt die KVSH mit der Suche nach einem niedergelassenen Arzt, bei dem die Nachwuchsärztinnen und -ärzte die ambulante Weiterbildung absolvieren können. Auch ein Vorstellungstermin wird vereinbart. Sollte die Praxis nicht den Vorstellungen entsprechen, startet die Suche nach einer passenden Praxis erneut. Die individuellen Wünsche werden von Beginn an berücksichtigt. Die ÄKSH bestätigt nach jedem Weiterbildungsabschnitt die Anrechnung der absolvierten Zeit.

Nach Abschluss der Weiterbildung unterstützt die KVSH die Fachärztinnen und Fachärzte für Allgemeinmedizin bei der Suche nach einer Niederlassungs­möglichkeit in Schleswig-Holstein.

Bei Fragen rund um den ambulanten Bereich steht bei der KVSH als Ansprech­partnerin Frau Fitzner zur Verfügung,  für Fragen zur Weiterbildung das Team der Weiterbildungsabteilung der ÄKSH (siehe Kontaktblock in der rechten Spalte).

Kooperation mit dem Ärztenetz Eutin-Malente e. V.

Darüber hinaus kooperieren die Sana Kliniken Ostholstein mit dem Ärztenetz Eutin-Malente e. V., in dem sich die niederge­lassenen Ärzte der Region zusammengeschlossen haben.

Bei Informationsbedarf kann hierzu die Koordinatorin Heike Steinbach-Thormählen kontaktiert werden (Telefon: 04521/765408; E-Mail: steinbach.heike@gmx.de).