Organisation der staatlich geregelten Prüfungen

Die Angehörigen der akademischen Heilberufe sind kraft Gesetzes Mitglieder der Heilberufekammern (Ärztekammer, Zahnärztekammer, Apothekerkammer, Psychotherapeutenkammer).

Das Landesamt für soziale Dienste Schleswig-Holstein (LAsD) ist allein oder teilweise zuständig für

  • die Organisation und Durchführung der staatlich geregelten Prüfungen
     
  • die Anrechnung und Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse und Studienzeiten
     
  • Erteilung, Rücknahme und Widerruf von Approbationen und Berufserlaubnissen im Bereich der akademischen Heilberufe und der Gesundheitsfachberufe.

Die Melde- und Prüfungstermine in Schleswig-Holstein sind den jeweiligen Merkblättern zu entnehmen, die auf der Internetseite des LAsD zum Download bereitstehen

Die Approbation wird nur auf Antrag und nicht rückwirkend erteilt. Deshalb sollte der Antrag etwa einen Monat vor Beendigung des Abschlussexamens gestellt werden. Unterlagen, die zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht vorliegen, können nachgereicht werden. Das Führungszeugnis liegt in der Regel 2-3 Wochen nach Beantragung hier vor. Die Approbation wird erst dann erteilt, wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen und die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Deshalb empfehlen sich rechtzeitige Absprachen zur Aushändigung oder Übersendung der Approbationsurkunde.

Weitere Informationen können Sie dem Merkblatt für den Antrag auf Erteilung der Approbation als Ärztin oder Arzt entnehmen.