Ärztegenossenschaft Schleswig-Holstein

Die Ärztegenossenschaft Schleswig-Holstein bündelt nach ihrem eigenem Selbstverständnis die politische und wirtschaftliche Kraft der freien Ärzteschaft aus gemeinsamer Verantwortung für eine menschenwürdige Medizin. Daraus ergeben sich folgende Aufgaben, die für die Mitglieder wahrgenommen werden:

  • Gemeinsame Interessenvertretung gegenüber Kassen und Politik
  • Förderung und Unterstützung der Berufsausübung in der freien Arztpraxis
  • Die Sicherung der Marktposition insbesondere der niedergelassenen Vertragsärzte/Psychotherapeuten
  • Einsatz für freie Arztwahl und Therapiefreiheit für die Patienten
  • Nutzung neuer Vertragsmöglichkeiten im Gesundheitswesen
  • Besetzung und Gestaltung des Marktes für Gesundheitsgüter.


Die Ärztegenossenschaft Schleswig-Holstein wurde am 24. Mai 2000 als erste landesweit agierende Ärztegenossenschaft Deutschlands gegründet. Mittlerweile haben ihr über 2.200 Ärzte und Psychotherapeuten durch ihre Mitgliedschaft das Vertrauen ausgesprochen. Dies entspricht knapp 50% der in Schleswig-Holstein niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten.